1. 1
  2. 2

Mission und GemeindegründungProjekt_Grün

Moldawien, Rumänien, Ukraine, Weissrussland, Jakutien, Kasachstan, Kirgistan, Tatarstan, Usbekistan.

Dass Menschen die Liebe Gottes erfahren, liegt uns sehr am Herzen. Unsere einheimischen Missionare verkünden das Evangelium von Jesus Christus engagiert, ganzheitlich und nicht selten unter Verfolgung. Sie arbeiten vorwiegend in Regionen, in denen es noch keine oder nur wenige evangelische Gemeinden gibt.

Die einheimischen Missionare dienen den Menschen in Wort und Tat. Sie helfen den besonders Armen und Notleidenden praktisch mit Lebensmitteln und Heizmaterial (Projekt „Nothilfe“) und der Aktion Weihnachtspäckli. Licht im Osten fördert, schult und unterstützt die Missionare, damit sie Jesus Christus verkünden können.

Unsere Partner verkünden das Evangelium engagiert, liebevoll, ganzheitlich.

Verfolgte Christen

In vielen Ländern der Welt steht Christenverfolgung hoch im Kurs. Christen werden allein wegen ihres Glaubens ausgeschlossen, beleidigt, diskriminiert und bedroht.  Unsere usbekischen Missionare berichten uns regelmässig von neuen Verboten, Überwachungen und Hausdurchsuchungen. „Für uns ist es nicht leicht mit all den Repressionen umzugehen. An keinem Tag sind wir sicher.“, sagt Iulia*, eine usbekische Missionarin. Ivan* erzählt: „Drei Männer stürmten mein Haus und durchsuchten meine Wohnung. Sie fanden christliche Literatur. Das war mein Urteil.“

Christen stehen in Usbekistan unter massiver Beobachtung durch den Staatsapparat und werden systematisch verfolgt. Sie erleben Hausdurchsuchungen, Beschlagnahmungen und Gerichtsverfahren, die mit hohen Bussen enden. Der Schuldspruch lautet unausgesprochen Christsein.

Lesen Sie den aktuellen Bericht zur Situation in Usbekistan aus unserem „info“-Heft 6/17 !

Werden Sie Pate eines Missionars! Als Projektpate unterstützen Sie eine Missionarsfamilie verbindlich im Gebet und/oder finanziell. Zweimal im Jahr erhalten Sie einen aktuellen Bericht. Ihre Patenschaft stärkt und ermutigt unsere Partner und unterstützt den Gesamtauftrag von Licht im Osten: Gottes Liebe in Wort und Tat verkündigen.

Wir berichten sechsmal jährlich in unserer «info»-Zeitschrift über die ganze Arbeit von Licht im Osten. Das Gebetsinfo informiert über aktuelle Gebetsanliegen. Am LIO-Fest und bei den regionalen Streiflichtern sind Missionare aus unseren Projektländern persönlich zu treffen.

Projekt_GrünWerden Sie jetzt Pate eines Missionars und stärken Sie den Glauben von Christen!

* Name von der Redaktion geändert.

 

.

shiftnavglaubenwecken