• Glaubenwecken1

  1. 1

Menschen in abgelegenen Gegenden erreichen

TWR

Usbekistan, Russland, Kasachstan.

Licht im Osten unterstützt drei Radio-/Internetprojekte des Trans World Radio (TWR), die das Evangelium in schwer erreichbare Länder ausstrahlen.

In einigen Ländern will man die Verbreitung des Evangeliums immer noch mit Verboten und Strafen verhindern. Aber Radiosendungen überwinden geografische und politische Grenzen. Sie tragen die frohe Botschaft in die abgelegensten Dörfer, in dunkle kleine Räume, in Menschenherzen. Licht im Osten unterstützt drei Projekte von Trans World Radio, die durch Massenmedien das Evangelium zu den Menschen bringen und sie in die Nachfolge von Jesus Christus führen wollen.

Radiosendungen überwinden geografische und politische Grenzen.

Kasachstan

Kasachstan ist der grösste Binnenstaat der Welt. Die Grösse des Landes und die schwache Bevölkerungsdichte machen es schwierig und zeitintensiv, alle Menschen mit dem Evangelium zu erreichen. Das Radio ist ein wichtiges Kommunikationsmittel. Die Menschen in Kasachstan sollen den Inhalt der Bibel im Laufe eines Jahres über die täglichen 15-minütigen Radiosendungen kennenlernen. Die Hörer sollen den Inhalt der Bibel durch einfache Erklärungen besser verstehen und in der Erkenntnis wachsen. Sie sollen die Botschaft der Bibel begreifen und die wichtigste Entscheidung des Lebens treffen können: Jesus annehmen!

Usbekistan

Usbekistan liegt auf Platz 15 des Weltverfolgungsindex 2015. Die Missionsarbeit ist seit 1998 verboten und Kirchenleiter müssen regelmässige Razzien und Verhöre über sich ergehen lassen. Dank dem Radio kann der Glaube trotz Hindernissen und Schwierigkeiten verbreitet und gelebt werden. 90% der Usbeken besitzen ein Radio. Die usbekische Jugendsendung wird jeden Samstag ausgestrahlt. Durch den Dialog zwischen Jugendlichen über ein für sie aktuelles Thema lernen sie Gott kennen und die biblischen Normen für ihr Leben anzuwenden.

Russisches Kinderradio

Das Kinderradio will den Kindern ein gutes Fundament für ihr Leben geben. Die Sendungen heissen «Treasure Seekers» oder «The little Seed». Die Macher der Kinderprogramme sehen die Dringlichkeit eines früh beginnenden guten Einflusses. Sie sagen: «Wie die Welt von morgen aussieht, hängt davon ab, welche Sicht wir den Kindern heute vermitteln und welche Werte wir sie lernen.»

shiftnavglaubenwecken